Datenschutzerklärung erstellen - eine einfache Anleitung - mit Cookies

Datenschutzerklärung: 3 Tipps für Ihre Website

Für nachlässige Unternehmen könnte 2020 ein teures Jahr werden, denn jetzt wird’s erst richtig ernst mit der DSGVO! Wir von DESIGNERKREIS.DE verraten Ihnen unsere drei besten Tricks für eine wasserfeste Datenschutzerklärung. So besteht Ihre Website den Stresstest.

Bußgeldschock für 2020?

Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO – diese fünf Buchstaben ließen seit Mai 2018 vielen Unternehmen und Organisationen die Haare zu Berge stehen. Betroffene mussten sich mit Datenschutzerklärungen für Websites auseinandersetzen, neue Methoden lernen und Cookieprobleme lösen.

Ab jetzt wird es ernst: Die deutschen Datenschutzbehörden kündigten an, ab 2020 hohe Bußgelder zu verhängen.

Nach anfänglicher Panik konnte man scheinbar aufatmen. Aber nun folgt der große Schock: Die deutschen Datenschutzbehörden kündigten an, ab jetzt Ernst zu machen und 2020 hohe Bußgelder zu verhängen. Zu allem Überfluss erfordert ein neues Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofs vom 01. Oktober 2019 für viele Websites einen weitere Überarbeitung von Cookies, Fingerprints und Co. Deshalb heißt es: Datenschutzerklärung now! Aber wie geht man eigentlich vor und was gibt es zu beachten? Wir von DESIGNERKREIS.DE haben für Sie unsere drei effektivsten Tricks zusammengestellt, die Sie durch den Dschungel der Datenrichtlinien führen.

Tipp 1: Wasserdichter Mustertext vom Rechtsanwalt

Bei der Aktualisierung der Datenschutzerklärung Ihrer Website müssen Sie das Rad nicht neu erfinden. Mehrere Anwaltskanzleien bieten online entsprechende Mustertexte an, die immer auf dem aktuellsten Stand sind. Diese Texte können Sie mit einem Generator auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden, kopieren und auf Ihre Website übernehmen – voilà, eine wasserdichte Datenschutzerklärung für Ihre Website! Ein Beispiel für eine solche Muster-Datenschutzerklärung finden Sie zum Beispiel hier.

Datenschutzerklärung mit Cookiebanner: 3 wichtige Tipps für Ihre Website

Tipp 2: Der richtige Cookie-Banner – das Wahlrecht des Besuchers

Fast alle Websites verwenden Cookies, um die Daten ihrer Besucher zu verarbeiten. Seit dem 01. Oktober 2019 müssen Nutzer diesen Cookies aktiv zustimmen und die Zustimmung muss dokumentiert werden. Ein entsprechend angepasster Cookie-Banner muss also her! Er sollte die Cookies der Website auslesen, kategorisieren und den Besucher vor die Entscheidung stellen, welche Cookies er zulassen möchte und welche nicht. Achtung: Voreingestellte Häkchen im Cookie-Banner sind seit dem 01. Oktober 2019 nicht mehr DSGVO-konform! Ein kleiner Tipp: Manche Seiten bieten einen kostenlosen Konformitätstest Ihrer verwendeten Cookies an. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihre Website den aktuellen Richtlinien entspricht.

Tipp 3: Dynamische Tabelle

Mit unserem Tipp Nummer drei behält der Besucher der Website den Überblick: Fügen Sie in Ihre Datenschutzerklärung eine dynamische Tabelle ein, in der alle verwendeten Cookies aufgelistet werden. Hier kann ein Besucher der Website seine Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen. Eine solche dynamische Tabelle aktualisiert sich monatlich und ist damit immer up to date! Die Umsetzung dieser Maßnahme ist knifflig. Dafür erhöhen Sie die Transparenz Ihrer Website und damit auch die Benutzerfreundlichkeit (Usability) für Ihre Gäste.

Sie sind sich bei einzelnen Punkten der Datenschutzerklärung immer noch unsicher oder benötigen Unterstützung bei der technischen Umsetzung? Oder Sie haben noch keine Website und wollen endlich von der Digitalisierung profitieren? Fragen Sie unverbindlich an und holen Sie sich einen Experten an Bord!

Zusammenfassung

Seit dem 25.05.2018 ist eine Datenschutzerklärung gemäß den DSGVO-Bestimmungen für jede Website obligatorisch. Nutzer Ihrer Website sollten das Recht haben, zu erfahren, ob, inwieweit und zu welchem Zwecke ihre personenbezogenen Daten erhoben und gespeichert werden.

Wir befolgen das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 01.10.2019. Durch dieses Urteil ergibt sich für den rechtskonformen Einsatz von Cookies, Fingerprints, Pixel usw. in vielen Fällen Handlungsbedarf. Wir erstellen die Datenschutzerklärungen entlang einer Muster Datenschutzerklärung von einer Anwaltskanzlei. Zusätzlich implementieren wir einen Cookie-Banner, der monatlich die Cookies der Website ausliest, kategorisiert und in der Datenschutzerklärung sowie im Cookiebanner auflistet. Besucher der Website dürfen und müssen explizit entscheiden, welche Cookies sie zulassen.


Made with ❤ im Ländle.

Blog-Beiträge

STOP - verzichten Sie auf eine Website

Verzichten Sie lieber auf eine Website

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Sie suchen nach einem Pflegedienst für ältere Menschen und haben auf einer Pflegemesse von einem Anbieter, nennen wir ihn „Pflegedienst Grau & Maus“, eine…
Mehr lesen
Scroll to Top
×